Titelverteidigung misslungen

2. Platz am ATV

In Gais wurde am Samstag die kantonale Unihockeymeisterschaft des Appenzellischen Turnverbandes ausgetragen. Im spannenden Final entthronte der TV Hundwil Vorjahresmeister TV Säge Herisau. Bei den Frauen heisst der Kantonalmeister wie im Vorjahr DTV Gais.

WERNER GRÜNINGER

Viel Betrieb, Spannung und eine gute Stimmung herrschten am Samstag im Oberstufenzentrum Gais bei der ATV- Unihockeymeisterschaft der Turnerinnen und Turner. 37 Mannschaften aus 14 Vereinen, aufgeteilt in drei Ligen, sowie 10 Frauenteams kämpften um Tore und Punkte. Auf den drei Spielfeldern ging es gegen Abend, nachdem die Vorrundenspiele und Zwischenrunde abgeschlossen waren, um die Podestplätze. Organisiert wurde der Anlass mit Gastrecht in Gais vom TV/DTV Bühler unter der Regie von Adrian Steiner in Zusammenarbeit mit dem Appenzellischen Turnverband, Ressort Spiele.

Attraktive Spiele

Die Teams zeigten, wie attraktiv Unihockey sein kann. Über 250 Turnerinnen und Turner spielten während rund sieben Stunden mit viel Kampfgeist um die Meistertitel und den Auf-/Abstieg. In den Gruppenspielen setzten sich die Favoriten – Säge Herisau, Hundwil, Stein und Schwellbrunn – erwartungsgemäss durch, so dass es um den Meistertitel zu spannenden und ausgeglichenen Partien kam.

Bei den Damen erreichte wie im Vorjahr der DTV Gais das Finalspiel und hatte somit die Möglichkeit, den Titel gegen DTV Schwellbrunn zu verteidigen. Die Schwellbrunnerinnen gingen 1:0 in Führung, mussten aber kurz darauf den Ausgleich hinnehmen. Das Unentschieden blieb bestehen, so dass in der Verlängerung die Entscheidung zugunsten von Gais fiel. Die Titelverteidigung war geschafft.

Titelverteidigung misslungen

Die vier Mannschaften von Säge Herisau, Stein, Hundwil und Schwellbrunn lieferten sich um den Meistertitel der Turner einen spannenden Kampf. Während Stein im kleinen Final zu einem klaren 4:0-Sieg gegen Schwellbrunn kam, verlief der Final zwischen dem Titelverteidiger Säge Herisau und Hundwil ausgeglichen. Die Hundwiler gingen früh 1:0 in Führung, mussten aber innert kürzester Zeit den Ausgleich hinnehmen. Das Spiel wogte hin und her, wobei nach vier Minuten Hundwil erneut in Führung ging und Herisau in der 6. Minute zum 2:2 traf. Die beiden Teams legten ein hohes Tempo vor und gingen voll zur Sache. Drei Minuten vor Schluss erzielte Hundwil den entscheidenden Treffer zum 3:2-Sieg und wurde neuer ATV-Meister.

Absteigen aus der obersten Spielklasse müssen Satus Herisau und TV Waldstatt. Sie werden ersetzt durch Wolfhalden und Haslen. Aus der 2. Liga steigen Waldstatt 2 und Oberegg ab und werden durch den TV Teufen und den TV Bühler ersetzt.

Kontakt

Allgemein

Hast du allgemeine Fragen oder Anliegen zum Turnverein Säge Herisau? Dann melde dich bitte beim Gesamtkoordinator des TV's:

 

Thomas Giacomelli

Obere Kapfstrasse 8

9100 Herisau

thomas.giacomelli(at.)bluemail.ch

079 / 301 50 17

Riegen / Sportart

Füs spezifische Fragen zu den Riegen oder Sportarten wendest du dich bitte direkt an die entsprechenden Leiterpersonen. Natürlich steht dir auch unser Gesamtkoordinator Red' und Antwort.